Eine Hundehaftpflicht ist sinnvoll und notwendig

Mein Hund hat einen vorbeifahrenden Fahrradfahrer gebissen; wie geht es jetzt weiter? Beim Spielen hat er ein Kind verletzt; wer zahlt die Arztrechnung? In Fällen wie diesen, also bei sogenannten Personenschäden, rettet einen die Hundehaftpflichtversicherung. Sie kommt für die Kosten auf, die dem Radfahrer aus diesem Vorfall entstehen. Das können nicht nur Behandlungskosten, sondern auch Folgeschäden oder Verdienstausfälle sein.

Ebenso tritt die Hundehaftpflicht ein, wenn unser Hund durch sein Verhalten beispielsweise einen Verkehrsunfall auslöst, da er über die Straße gehuscht ist. Wenn dabei Sachschäden, z.B. an einem Auto entstehen, werden diese ebenfalls von der Hundehaftpflicht übernommen. Dasselbe gilt auch, wenn er einem Gast die Schuhe zerbeißt. Auch wenn unser Hund zu Hause, in der Mietwohnung, oder im Urlaub den Boden des Hotelzimmers beschädigt, also ein sogenannter Mietsachschaden entsteht, kann dieser je nach Versicherung von dieser ausgeglichen werden. Alle Schäden an Dritten werden von einer Hundeversicherung abgedeckt, so dass ein Schaden nicht zwangsläufig zum finanziellen Ruin des Hundebesitzers führt. Ein Vergleich der Anbieter lohnt sich in jedem Fall.

Anders sieht es aus, wenn unser Hund einen anderen Artgenossen beißt. Die Behandlungskosten und evtl. anfallende OP-Kosten werden nur bis zu einer bestimmten Höhe getragen und zwar gemessen am Wert des gebissenen Hundes. Der Hund wird im Versicherungsjargon als "Sache" gewertet und entsprechend wird der Wiederbeschaffungswert ausgeglichen. Hat unser Hund etwa einen kleinen Mischling gebissen und die Behandlungskosten pendeln sich im vierstelligen Bereich ein, so müssen wir, bzw. die Versicherung, lediglich den Sachwert des Hundes ersetzen. Dieser deckt in den seltensten Fällen die tatsächlichen Behandlungskosten ab. Aus Kulanz kann man natürlich die tatsächlichen Kosten aus eigener Tasche bezahlen, man ist hierzu jedoch nicht verpflichtet. Ohne Hundehaftpflichtversicherung muss der Hundebesitzer selbst für alle Schäden aufkommen, die sein Hund verursacht.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.