Futterbälle = Hundespielzeug mit Köpfchen

Futterbälle gehören zu den besten und beliebtesten Beschäftigungsmöglichkeiten für das knappe Zeitbudget und sind für ihren Hund echte Dauerbrenner. Das Prinzip dieser Hundespielzeuge ist immer das Gleiche: sie füllen Trockenfutter oder Snacks hinein. Aufgabe ihres Hundes ist es den Futterball bzw. Snackball so zu bewegen, dass Leckerchen herausfallen. Das ist übrigens nicht die einzige Herausforderung, die ihr Hund dabei zu bewältigen hat.

Gerade, wenn ihr Hund im Garten aktiv ist, wird seine Nase beim Schieben auf Hochtouren arbeiten: schließlich will er es nicht verpassen, wenn ein Leckerchen heraus fällt. Viele Hunde entwickeln außerdem nach kurzer Zeit raffinierte Taktiken Futterbälle so zu steuern, dass sie nicht in den Zimmerecken oder unter den Möbeln landen.

Tipp: Sie füttern üblicherweise Trockenfutter? Ihr Hund wird begeistert sein, wenn sie seine Mahlzeit statt aus dem Napf zukünftig mittels Hundespielzeug, wie einem Futterball, servieren.

Snackbälle sind auch eine schöne Beschäftigungsmöglichkeit, wenn ihr Hund mal alleine bleiben muss. Testen sie jedoch vorher mehrfach während ihrer Anwesenheit, wie ihr Hund mit dem Futterball umgeht und verwenden sie für das Alleinbleiben nur die besonders robusten Varianten; vorzugsweise Futterbälle aus Vollgummi.

Der passende Futterball für ihren Hund sollte so groß sein, dass er ihn nicht in die Schnauze nehmen und wegtragen kann. Haben sie einen sehr kleinen Hund, sollte der Ball nicht zu wuchtig und schwer sein. Viele dieser Bälle besitzen eine verstellbare Öffnung, die an Leckerchengröße und gewünschten Schwierigkeitsgrad angepasst werden kann.

Tipp: Wenn sie einen Futterball in der Wohnung einsetzen und evtl. geräuschempfindliche Nachbarn haben oder ihre Wohnung besonders klein ist, denken sie daran: je weicher der Ball ist, umso weniger Lärm wird er beim Rollen und beim Stossen gegen Möbel und Wände verursachen. Hier empfehlen sich Hundespielzeuge aus Vollgummi.

Meist werden Futterbälle bzw. Snackbälle ausschließlich als Zeitvertreib für den Hund eingesetzt. Für viele Hunde ist das Fressen ein, wenn nicht sogar der Höhepunkt des Tages. Mit geringem Aufwand und diesen Futterbällen erreicht jeder Hundebesitzer, dass dieses Vergnügen nicht schon nach kurzer Zeit wieder vorbei ist. Hunde genießen es sich mit ihrem Futter länger zu beschäftigen. Es ist für sie keinesfalls eine lästige Pflicht dafür zu arbeiten. Kauen und Schlecken wirkt auf Hunde beruhigend, es ermöglicht ihnen Stress abzubauen. So können viele Tiere mit einem lecker gefüllten Futterball unbekannte Situationen leichter akzeptieren. Eine große Hilfe ist dies etwa bei der Gewöhnung an den Aufenthalt in der Flugbox oder das Alleinbleiben. Hektischen Hunden hilft diese Beschäftigung mit einem Futterball für einige Zeit zur Ruhe zu kommen. Bei manchen Hunden verringert sich mit diesem wohlschmeckenden, gefüllten Futterball die Übelkeit während des Autofahrens. Andere Hunde, welche auf diese Weise genügend legale Gelegenheit zum Kauen haben, verschonen Tischbeine und Hausschuhe. Am besten gönnt man seinem Hund den Spaß eines befüllten Snackballs im Freien oder auf einem Fußboden, der leicht abzuwischen ist. Der teure Perserteppich ist nicht die optimale Unterlage. Manche Hunde bleiben brav auf der ihnen zugewiesenen Decke liegen, wenn sie sich ihr Futter erarbeiten, doch nicht alle verhalten sich so entgegenkommend. Im Garten sollte man aufpassen, ob sich Wespen etc. an der Mahlzeit beteiligen wollen. Es gibt auch Hunde, die eine Wurftechnik entwickeln, um an die Füllung zu gelangen.

Mit Futterbällen arbeitet nicht nur der Körper des Hundes, sondern der Geist wird ebenfalls in hohem Maße gefordert. Körperliche und geistige Auslastung ihres Hundes steht mit dem Einsatz eines Snackballes/Futterballes im Einklang.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.